Unser Geschäftsführer Markus Lahmer (hinten links) mit Umweltstadträtin Ulli Sima, Stadtrat für Bildung Jürgen Czernohorszky und Schüler und SchülerInnen der Volksschule Carlbergergasse in Wien-Liesing.

Nicht nur GESUND ESSEN, sondern auch GESUND TRINKEN!

Die Stadt Wien fördert Leitungswasser als gesundes Schulgetränk und leistet so einen aktiven Beitrag zur Abfallvermeidung.
19.000 Wiener Erstklässler haben eine hochwertige Trinkflasche von Wiener Wasser bekommen, die wir, zusammen mit Wienwork an alle Schulen verteilt haben.

Umweltstadträtin Ulli Sima meint zum Thema Wasser: „Das Wiener Wasser ist der beste Durstlöscher der Welt. Zudem ist es die umweltfreundlichste Form, man vermeidet damit Unmengen von Plastikmüll, was wiederum ein aktiver Beitrag für unsere Umweltmusterstadt Wien ist.“

Wir sind der selben Meinung wie Frau Sima und sind froh, dass wir die Stadt Wien bei ihrem Projekt „Wassertrinken in der Schule“ unterstützen konnten.

Gesund trinken in der Schule

Jürgen Czernohorszky, Stadtrat für Bildung, liegt das Thema Wasser trinken seit Jahren am Herzen, ist doch Schule ein wichtiger Raum für Gesundheitsförderung. Stadtrat Czernohorszky: „Kinder und Jugendliche trinken nicht nur zu süß, sondern häufig auch zu wenig. Dabei ist ausreichendes Trinken das Um und Auf, wenn es darum geht, dem Unterricht aufmerksam und konzentriert zu folgen. Wasser trinken in der Schule ist in Wien zu einer sehr erfolgreichen Initiative geworden. Zwei Drittel unserer Volksschulen und rund die Hälfte unserer Mittelschulen sind bereits „Wasserschulen“. In diesen Schulen wird auf Süßgetränke verzichtet und das Wasser trinken aktiv gefördert. Rückmeldungen von Eltern zeigen uns, dass Kinder die sich in der Schule ans Wasser trinken gewöhnen auch zu Hause häufiger zum Wasserglas greifen.

Die Wiener Initiative wurde evaluiert und gilt mittlerweile bundesweit und auch auf europäischer Ebene als „best practise“ für Gesundheitsförderung. Sie findet im In- und Ausland Nachahmerinnen und Nachahmer.

Wasser trinken ist an vielen Wiener Schulen seit Jahren Programm. Die Stadt Wien fördert seit fünf Jahren „Wassertrinken an Schulen“. Der Fonds Gesundes Österreich und die Wiener Gesundheitsförderung sind verlässliche Partner*innen bei der Umsetzung und Finanzierung des mittlerweile etablierten Projektes.

Die Förderung von Leitungswasser als Schulgetränk hat gute Gründe:

  • Wasser trinken steigert die Konzentration bei den Schülerinnen und Schülern – so können sie dem Unterricht aufmerksamer folgen.
  • Wasser hat gegenüber gesüßten Getränken klar den Vorteil, dass es kalorienfrei ist, Adipositas und Karies vorbeugt und nicht verpackt werden muss.
  • Wer Leitungswasser trinkt, reduziert den Einweg-Plastikmüll.

Foto:
v.l.n.r: Unser Geschäftsführer Markus Lahmer, Umweltstadträtin Ulli Sima, Stadtrat für Bildung Jürgen Czernohorszky, Schüler und SchülerInnen der Volksschule Carlbergergasse in Wien-Liesing.

Fotocredits: Wiener Wasser/Zinner

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200919_OTS0023/simaczernohorszky-gratis-wasserflasche-fuer-19000-wiener-erstklaessler